Ein letzter Abend mit den Jungs

Ein letzter Abend mit den Jungs

Ihr sollt einen Junggesellenabschied organisieren und habt keine Idee, was Ihr so planen könntet?

Hier unsere Tipps:

Der XXL-Junggesellenabschied:

Ihr wollt nicht einfach nur ein paar Stunden am Abend, sondern gleich den ganzen Tag lang den Junggesellenabschied feiern? Dann startet doch mit ein paar Runden Go-Kart, einer Quad-Tour oder einer Runde Paintball. Anschließend könnt Ihr dann mit einem der folgenden Programmpunkte weitermachen…

Der klassische Junggesellenabschied:

Macht eine Kneipentour, bei der der Bräutigam aus einem Bauchladen Süßigkeiten und Schnäpse verkaufen muss. Von dem Erlös wird der Abend finanziert. Viele von Euch entscheiden sich hierbei für einheitliche T-Shirts – falls Ihr auch welche machen wollt: Denkt daran sie rechtzeitig in Druck zu geben. Der Bräutigam sollte allerdings auch für Fremde irgendwie erkennbar sein – schließlich ist er heute die Hauptperson und soll seine Waren an die anderen Kneipengäste verkaufen. Vielleicht druckt Ihr ihm ein anderes T-Shirt, sucht es für ihn in einer anderen Farbe aus oder setzt ihm einen Hut auf – Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Der nicht ganz jugendfreie Junggesellenabschied:

Wann, wenn nicht zum Junggesellenabschied, ist der richtige Abend um einmal im Leben in ein Striplokal zu gehen? Wenn Ihr sicher seid, dass alle Beteiligten Lust darauf haben: Dann nichts wie los!

Bildquelle: Syda Productions